Hauswirtschaft

Mehr als Essen und Trinken

Das Team der Hauswirtschaft
Das Team der Hauswirtschaft

Im Seniorencentrum St. Bruno legen wir sehr viel Wert darauf, dass sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner Zuhause fühlen. Gutes und gesundes Essen, frische Wäsche und blitzsaubere Zimmer gehören logischerweise unbedingt dazu.

Unsere Hauswirtschaft hat immer das Wohlbefinden des Einzelnen im Blick und findet Lösungen für unterschiedlichste Anforderungen.

Die Speisen

Essen und Trinken nach individuellen Vorlieben

Alle Mahlzeiten werden in unserem Restaurant im Erdgeschoss in Büffetform gereicht. Hier haben unsere Bewohnerinnen und Bewohner die Möglichkeit, ihre Mahlzeit individuell zusammenzustellen. Morgens und abends sind wechselnde Beilagen laut Speiseplan zusätzlich im Angebot. Mittags stehen zwei Gerichte zur Auswahl. Zum Nachmittagskaffee reichen wir täglich Kaffee und Gebäck in Form von Torte, Obstkuchen, festem Kuchen oder Keksen.

Bei der Erstellung des Speiseplanes achten wir auf die Angeboten der Saison und berücksichtigen die Wünsche der Bewohner und Bewohnerinnen. Im Speisesaal/Restaurant befindet sich eine Wunschzettelbox zur Ermittlung Ihrer Essenswünsche.

Aktuelle wöchentliche Speisepläne werden in die Bewohnerzimmer verteilt und hängen auch in allen Wohnbereichen aus. Vor dem Speisesaal im Erdgeschoss befindet sich eine Tafel mit den aktuellen Tagesgerichten.

Die Wünsche der Bewohner, die ihre Mahlzeiten in den Wohnbereichen einnehmen, werden von den Mitarbeitern der Pflege auf sogenannten „Orga Cards“ festgehalten. Bei Änderung Ihrer geschmacklichen Vorlieben werden diese Karten jederzeit aktualisiert. Auf dieser Grundlage stellen die Mitarbeiter der Hauswirtschaft das Essen bewohnerbezogen zusammen.

Für den „Kleinen Hunger“ zwischendurch stehen in den Wohnbereichen jederzeit Mahlzeiten, wie z.B. Spät- und Nachtmahlzeiten (siehe Speiseplan), zur Verfügung.

Getränke, wie z. B. Kaffee, Tee, Wasser, diverse Säfte, bieten wir unseren Bewohnern sowohl im Restaurant als auch in den Wohnbereichen gerne an.

Das Mittagessen

Immer frisch, schmackhaft und bekömmlich

Das Mittagessen wird in unserem Restaurant im Erdgeschoss in Buffetform gereicht. Dort können unsere Bewohnerinnen und Bewohner täglich aus zwei Menüs auswählen - ganz nach Belieben.

In den Wohnbereichen essen alle gemeinsam in der gemütlichen Atmosphäre der jeweiligen Wohnküche. Alle Speisen werden in speziellen Wärmewagen aus der Küche dorthin gebracht.

Frühstück und Abendessen

Am Morgen und am Abend

Wir achten die individuellen Bedürfnisse unserer Bewohner und möchten sie so gut es geht in ihrer Eigenständigkeit unterstützen. Frühstück und Abendbrot servieren wir daher auf verschiedene Arten. Dabei stehen uns folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Unsere Bewohner können entsprechend ihrer Fähigkeiten die mundgerechte Zubereitung der Mahlzeiten selbstständig übernehmen.
  • Bewohner, denen es nicht mehr möglich ist, die mundgerechte Zubereitung der Mahlzeiten selbstständig zu übernehmen, können im Sinne der aktivierenden Pflege, die Speisenauswahl über vorbereitete Servierplatten vornehmen.

  • Bewohner, die nicht in Gemeinschaftsräumen an den Mahlzeiten teilnehmen können/wollen, erhalten die Mahlzeiten über ein Tablettsystem.

 

 

Unsere Essenszeiten

Gerne "wie gewohnt"

Einen geregelten Tagesablauf praktizieren die meisten Menschen. Dieses Bedürfnis haben auch, oder gerade alte Menschen und daher haben wir feste Essenszeiten eingeplant, die den Tag strukturieren helfen:

 

Frühstück

   08.00 Uhr - 09.30 Uhr

Mittagessen

  12.00 Uhr - 13.30 Uhr

Nachmittagskaffee

     ab 14.45 Uhr

Abendbrot

    17.45 Uhr - 19.15 Uhr

Hiervon abweichend sind die Essenszeiten in den  Wohnbereichen den Lebensgewohnheiten der dort wohnenden Menschen angepasst. Sie variieren auf der Grundlage der allgemeinen Essenszeiten entsprechend der individuellen Bedürfnisse unserer Bewohner.

Wäscheversorgung

Die große Wäsche

Die gesamte Wäsche, Hauswäsche sowie Bewohnerwäsche, wird komplett von der Wäscherei Göddecke aus Olsberg bearbeitet.

Jedes Wäschestück wird von der Wäscherei codiert, um den Rücklauf sicherzustellen und eine Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. Gewaschene Wäsche wird zweimal wöchentlich angeliefert, gleichzeitig wird die Schmutzwäsche abgeholt. Somit entsteht ein geschlossener und zeitnaher Kreislauf.

Die gelieferte saubere Hauswäsche wird von den Mitarbeiterinnen der Hauswirtschaft nach Wohnbereichen farblich sortiert und in die entsprechenden Depots verteilt.

Die gelieferte saubere Bewohnerwäsche wird regelmäßig je nach Lieferung von den Mitarbeiterinnen der Hauswirtschaft in die Bewohnerzimmer verteilt. Das Einordnen in die Schränke übernimmt das Pflegepersonal oder die Bewohner selbst.

Reinigung

Mal eben "durchgewischt"...

Die langjährigen Mitarbeiterinnen der im Seniorencentrum St. Bruno tätigen Reinigungsfirma.

Die tägliche Reinigung wird von einem externen mittelständischen Unternehmen aus der Region durchgeführt. Ein fachkundiger fester Mitarbeiterstamm wird auf den jeweiligen Wohnbereichen eingesetzt.

Zu vorderst sollen sich Bewohnerinnen und Bewohner natürlich wohlfühlen. Oberstes Ziel der Hausreinigung ist somit die Schaffung und Erhaltung des Wohlbefindens und der Gesundheit unserer Bewohner. Dabei wird auf  die Werterhaltung des bewohner- und hauseigenen Inventars geachtet unter Berücksichtigung einer hygienischen, wirtschaftlichen und umweltbewussten Reinigung.

Um die Bewohner so wenig wie möglich in ihrem Tagesablauf zu beeinträchtigen, orientieren sich die Reinigungszeiten an den üblichen Ruhezeiten.